Wir verdienen mehr!

    Tarifrunden im Handel 2017 in Niedersachsen/Bremen

    Sowohl im Einzelhandel als auch im Groß- und Außenhandel geht es im kommenden Jahr um viel: die Löhne und Gehälter werden neu verhandelt für und mit allen Kolleg/innen, für die der Tarifvertrag gilt. Die Handelsbeschäftigten haben mehr verdient – sie leisten Tag für Tag harte Arbeit und erwirtschaften die Millionengewinne der Unternehmen.

    Wir bereiten uns schon jetzt auf die Auseinandersetzung vor. Je mehr dabei sind, desto mehr können wir durchsetzen.

    Mitmachen bei der Forderungsbefragung:
    Im Januar und Februar befragen wir dich nach deiner Meinung:

    • Welche Forderung sollen wir in der Tarifrunde 2017 stellen?
    • Ist dir die Forderung nach einer besseren Rente wichtig?
    • Und bist du bereit, selbst für deine Anliegen aktiv zu werden?

    Beteilige dich an der Befragung - Infos bei deinen ver.di-Kolleginnen und -Kollegen im Betrieb und bei  ver.di vor Ort.

    Kontakt

    Aktuelles zu den Tarifrunden im Handel 2017

    • 16.07.2019

      ver.di fordert Abschluss gegen Altersarmut

      Nach massiven Warnstreiks in mehr als 60 Betrieben im niedersächsischen und bremischen Einzelhandel gehen die Tarifverhandlungen am Donnerstag in die dritte und entscheidende Runde.
    • 25.06.2019

      Tarifergebnis für den Großhandel erzielt

      In der dritten Tarifverhandlung für die Beschäftigten im niedersächsischen und bremischen Großhandel wurde am heutigen Freitag, 5. Juli, in Hannover ein Tarifergebnis erzielt. Es entspricht den bereits erfolgten Abschlüssen anderer Tarifgebiete im Bundesgebiet.
    • 25.06.2019

      Erneut Warnstreiks in Edeka-Lagerstandorten

      Im Rahmen der Tarifrunde des Großhandels kommt es erneut zu Warnstreiks in den Edeka-Lagern. Folgende Belegschaften sind zu einem Arbeitskampf aufgerufen: die Lagerstandorte in Wiefelstede und Lauenau, der Umschlagpunkt Braunschweig und Edeka Foodservice Weyhe.
    • 20.06.2019

      Kein Durchbruch in Tarifverhandlungen

      Die zweite Tarifverhandlung für die Beschäftigten im niedersächsischen und bremischen Großhandel endete am heutigen Donnerstag, 20. Juni, in Hannover ohne Fortschritte. In der Folge kündigte ver.di weitere Streiks an.
    • 20.06.2019

      Zentrale Demo und Kundgebung in Hannover

      Im Rahmen der laufenden Tarifrunde finden bereits in der fünften Woche in Niedersachsen und Bremen im Einzelhandel Warnstreiks statt. Beschäftigte aus mehr als 60 Betrieben sind beteiligt, darunter H&M, IKEA, EDEKA, Primark und andere.

    ver.di Kampagnen