Jetzt seid Ihr dran!

    Warnstreik nun auch in Oldenburg

    Tarifrunde ÖD 2020

    Warnstreik nun auch in Oldenburg

    Tarif- und Besoldungsrunde öffentlicher Dienst Bund und Kommunen 2020
    Michael Dehmlow und Frau in Warnweste mit Megaphon Renate Koßmann Warnstreik nun auch in Oldenburg


    In der Tarifrunde für den Öffentlichen Dienst kommt es seit der letzten Woche immer wieder zu Warnstreiks und unterschiedlichsten Aktionen. Nun trifft es auch Oldenburg. Am Dienstag, 29.09.2020, treffen sich die Beschäftigten der Stadt Oldenburg zu einer ver.di Streikaktion auf dem Schlossplatz. Damit machen sie auf ihre Forderung nach einer Entgelterhöhung um 4,8 Prozent, mindestens um 150 Euro aufmerksam.

    „Wichtiger als die 4,8 Prozent sind unseren Mitgliedern allerdings die Erwartungen, die in die Verhandlungen mit einfließen. Dabei geht es auch um die Angleichung der wöchentlichen Arbeitszeit in Ost und West und zusätzliche Verhandlungen für den Gesundheitsbereich“, erläutert Heike Boldt, zuständige Gewerkschaftssekretärin.

    Wie wichtig der Öffentliche Dienst für die öffentliche Daseinsvorsorge ist, wurde in der Coronakrise nochmals deutlich. Die Beschäftigten in Bund und Kommunen haben mit ihrer Arbeit das Land zusammengehalten. „Weder bearbeiten sich Anträge von alleine, noch leeren sich die Mülltonnen ganz automatisch oder reinigen sich Sporthallen und Gehwege von selbst. Gerade jetzt in der Corona-Krise haben die Kolleginnen und Kollegen in allen Bereichen alles gegeben - und das sollte auch anerkannt werden“, ergänzt Heike Boldt.

    Die Aktion findet von 10 bis 14 Uhr auf dem Schlossplatz in Oldenburg statt. Um 11 Uhr ist eine Aktion der Kita-Beschäftigten geplant.

    Es wird vor Ort die Möglichkeit für Gespräche geben.

    • 1 / 3

    Weiterlesen