Jetzt seid Ihr dran!

    Warnstreik jetzt auch in Wilhelmshaven

    Tarifrunde ÖD 2020

    Warnstreik jetzt auch in Wilhelmshaven

    Tarif- und Besoldungsrunde öffentlicher Dienst Bund und Kommunen 2020
    Frau mit ver.di-Weste befestigt Plakat "Warnstreik" C. v. Polentz Warnstreik jetzt auch in Wilhelmshaven


    Nun auch in Wilhelmshaven: in der Tarifrunde für den Öffentlichen Dienst kommt es seit Wochen immer wieder zu Warnstreiks und unterschiedlichsten Aktionen. Am Donnerstag, 15.10.2020, ruft die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten der Stadt Wilhelmshaven, des Marinearsenals du der Wasserschifffahrtsverwaltung zu einem ganztägigen Warnstreik auf.

    Dazu versammeln sie sich um 09:30 Uhr auf dem Rat-hausplatz um anschließend mit einem Fahrradkorso durch die Stadt auf ihre Forderungen nach einer Entgelterhöhung um 4,8 Prozent, mindestens um 150 Euro und 100 Euro mehr für Auszubildende aufmerksam zu machen.


    Wie wichtig der Öffentliche Dienst für die öffentliche Daseinsvorsorge ist, wurde und wird in der Coronakrise nochmals deutlich. Die Beschäftigten in Bund und Kommunen halten mit ihrer Arbeit das Land zusammen. Für ein funktionierendes Gemein-wesen sind die Beschäftigten im öffentlichen Dienst unerlässlich. „Im Lockdown ha-ben die Kolleginnen und Kollegen alles gegeben, damit der Laden läuft. Dafür wurden sie beklatscht und bejubelt. Auch jetzt sorgen sie dafür, dass der Staat seinen Aufgaben in der Pandemie gerecht wird. Das muss anerkannt werden“, so Jürgen Jakobs, zuständiger Gewerkschaftssekretär. Genauso wichtig sind der Gewerkschaft die Erwartungen an die Arbeitgeber, dass die Arbeitszeiten in Ost- und West nach 30 Jahren Wiedervereinigung endlich angeglichen werden und die gesonderten Ver-handlungen im Bereich des Gesundheitswesens und der Sparkassen den besonderen Einsatz der Beschäftigten würdigend berücksichtigen. „Es ist an der Zeit, die Leistung der Beschäftigten anzuerkennen. Applaus alleine macht nicht satt“, so Jürgen Jakobs weiter. Bislang haben die Arbeitgeber kein Verhandlungsangebot vorgelegt. Es sind nur Gegenforderungen erhoben worden, die in Gehaltskürzungen münden. Dies werden sich die Beschäftigten des öffentlichen nicht gefallen lassen.

    Der Fahrradkorso beginnt nach der Kundgebung auf dem Rathausplatz gegen 10:30 auf dem Rathausplatz und endet gegen dort gegen ca. 13:00 Uhr

    • 1 / 3

    Weiterlesen