Nachrichten

    Ladenzeitrecht: Bundeseinheitlich keine Ladenöffnung am "Tag …

    Ortsverein Wesermarsch

    Ladenzeitrecht: Bundeseinheitlich keine Ladenöffnung am "Tag der Deutschen Einheit"

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    als Ver.di-OV LK Leer sind wir Mitglied der Allianz für den freien Sonntag.  
    Um zu erreichen, dass am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, die Geschäfte bundesweit geschlossen bleiben, haben wir nun eine Petition an den  Bundestag eingereicht.
    Titel: Ladenzeitrecht - Bundeseinheitlich keine Ladenöffnung am "Tag der Deutschen Einheit" mit der ID  62216

    Wir bitten Euch um Eure Unterstützung.

    Zeichnet jetzt unsere Petition an den Deutschen Bundestag!

    Bitte scheut nicht die kleine Mühe, Euch registrieren zu lassen. Nach der Registrierung kann die Petition anonym mitgezeichnet werden.

    Es ist wichtig, dass Viele mitmachen! Wir brauchen bis zum 25.01.16  mindestens 50.000 Unterschriften, damit das Anliegen im Petitionsausschuss öffentlich beraten wird. Bitte leitet diese Info mit der Bitte um Unterstützung der Petition auch über Eure Netzwerke, im Freundes- und Verwandtenkreis sowie an Kolleginnen und Kollegen weiter.

    Mit kollegialen Grüßen und vielen Dank für Eure Unterstützung!

    Elisabeth Popken, Vorsitzende Ver.di OV LK Leer, Jahnstr. 2, 26789 Leer

    Begründung für unsere Petition:
    Der Tag der Wiedervereinigung, 3. Oktober, erfordert eine hohe Würdigung als Gedenktag. Er soll uns daran erinnern, was Nationalsozialismus  und Diktatur bedeuten.
    Durch Freiheitswille und Zivilcourage konnten Schießbefehl, Bespitzelung und Folter überwunden werden. Dies geschah durch eine Revolution ohne Blutvergießen.
    Es ist richtig, dass der Bundestag uns dafür einen arbeitsfreien nationalen Feiertag eingeräumt hat.
    Zurzeit bestehen in den Bundesländern für den 3. Oktober unterschiedliche Bestimmungen hinsichtlich der Freigabe als verkaufsoffener  Feiertag. An den hohen kirchlichen Festtagen ist in keinem Bundesland eine Öffnung von Geschäften erlaubt. Dies muss erst recht für den Nationalfeiertag 3. Oktober gelten.