Nachrichten

    Zukunftsgerecht soll es sein

    Bundeskongress

    Zukunftsgerecht soll es sein

    ver.di NEWS (09/2019)


    Liebe Kolleg*innen

    „Zukunftsgerecht" ist das Motto des 5. Ordentlichen ver.di-Bundeskongresses, der vom 22. bis zum 28. September in Leipzig stattfinden wird. Derzeit steht die Wahl eines neuen Vorsitzenden bzw. einer neuen Vorsitzenden im Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit, denn der bisherige Amtsinhaber Frank Bsirske hat angekündigt, nach 18 Jahren an der ver.di-Spitze nicht mehr zu kandidieren. Gewählt werden soll am 24. September. Aber die rund 1000 Delegierten werden auch über mehr als 1000 Anträge diskutieren und abstimmen, mit denen sie das ver.di-Handeln der kommenden Jahre bestimmen. Der Kongress ist auch das Titelthema der aktuellen Ausgabe der „ver.di news“.

    Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern eine erkenntnisreiche Lektüre dieser Ausgabe.

    Euer „ver.di news“-Team


    Weitere Themen dieser Ausgabe:

    • WOHNEN IST MENSCHENRECHT
      Aktionsbündnis fordert radikalen Kurswechsel in der Wohnungs- und Mietenpolitik

    • ÖKONOMISCH UNSICHER
      Eine neue Studie zum Rechtspopulismus zeigt, dass sich immer mehr Beschäftigtengruppen Sorgen um ihre Zukunft machen

    • BESCHÄFTIGTE AM LIMIT
      Aktionstag für verbindliche und bedarfsgerechte Personalvorgaben in der Psychiatrie

    • MEHR AUFMERKSAMKEIT
      ver.di stellt Sonderauswertung des Index' Gute Arbeit zu Interaktionsarbeit vor

    • HARTZ IV KOMPLETT GESTRICHEN
      Das Landesozialgericht Essen hält Strafvorschriften des SGB II für verfassungsgemäß

    • GEWINNE OHNE GEWISSEN
      Initiative fordert über ein Lieferkettengesetz mehr Unternehmensverantwortung

    • EINHEIT UNVOLLENDET
      Steffen Mau schreibt in seinem Buch „Lütten Klein" über 30 Jahre Umbau der ostdeutschen Gesellschaft

    Link: Zur aktuellen ver.di NEWS (09/2019)