Nachrichten

    "querBEET": Ausgabe Februar 2020

    Ortsverein Grafschaft Bentheim

    "querBEET": Ausgabe Februar 2020

    Informationen für ver.di Mitglieder in der Grafschaft Bentheim


    Im Frühjahr 1999 berichtete der Spiegel über die damaligen Gedankenspiele der Schröder-Regierung zu grundlegenden Änderungen des Arbeitsmarktes. Eine schöne, neue Welt jenseits der „Hochpreisversion des Normalarbeitsverhältnisses“ wollten sie schaffen. Angepasst an den Dienstleistungsbereich, der „andere Arbeitszeiten, andere Entlohnungsformen, andere Formen der sozialen Sicherung“ erfordere. Der neue Arbeitsmarkt existiert, auch in der Grafschaft Bentheim. Jede fünfte Neueinstellung passiert in der Leiharbeit, aber nur gut drei Prozent haben dort einen Arbeitsplatz. Zwei von drei Beschäftigten in der Leiharbeit arbeiten im Niedriglohnbereich.


    Zum Konzept des neuen Arbeitsmarktes gehörten auch Verschärfungen in der „Arbeitslosenverwaltung“, besser bekannt unter dem Namen „Hartz-IV. Was das mit Menschen macht, die nach langen Jahren der Erwerbsarbeit in die Mühlen der Bürokratie einer Mammutbehörde geraten, zeigt ein Erlebnisbericht. Statt Empathie und Hilfe erlebte Ch. M. einen Katalog von Sanktionen. Auch das gehört zu den Visionen der damaligen Schröder-Regierung.


    Wir berichten weiter über den DGB-Neujahrsempfang in Nordhorn. Der DGB-Kreisverband will sich in diesem Jahr verstärkt um die „Tarifbaustelle Deutschland“ kümmern. Gut so, sagen wir von ver.di. Und zeigen, wo der Schuh nicht nur statistisch, sondern ganz real drückt. So hat sich die Fachklinik in Bad Bentheim seit 2004 vom Tarif verabschiedet. Mit gravierenden Folgen für die Belegschaft. Neue Arbeitsverträge liegen fast 23 Prozent unter dem Tarif in der Branche.


    Daneben gibt es Berichte über die langwierigen Verhandlungen über Betriebsvereinbarungen bei den Zusteller*innen der GN und die Jubilarehrung vom November 2019. Weiter laden wir ein zu einer Veranstaltung über Leiharbeit und den Film „Der Marktgerechte Patient“.


    Viel Spaß bei der Lektüre.