Nachrichten

    Aktive Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik - Atypische Beschäftigung …

    Erwerbslose

    Aktive Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik - Atypische Beschäftigung und Vernetzung

    Tagung des Bezirkserwerbslosenausschuss und Netzwerktagung der Erwerbslosengruppen der ver.di Regionen Oldenburg, Osnabrück/Emsland und Ostfriesland/Wilhelmshaven im ver.di Bezirk Weser-Ems am 03. und 04. März 2017

    Aktive Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik, Atypische Beschäftigung und Vernetzung unserer Kolleginnen und Kollegen bei ver.di stand bei dieser Tagung im Vordergrund der Diskussionen und Planungen.

    Aktive Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik - Atypische Beschäftigung und Vernetzung ver.di Teilnehmer*Innen der Tagungen am 03./04. März 2017

    Atypisch wird für viele normal

    Minijobs, Teilzeitarbeit, Leiharbeit, Praktika und Befristungen haben die Arbeitswelt zwar flexibler gemacht, aber vielfach zum Nachteil der Kolleginnen und Kollegen in atypischer Beschäftigung. Auch die Entwicklung am Arbeitsmarkt macht wenig Hoffnung. Die Arbeitslosigkeit geht zwar zurück, aber zugleich sind rund eine Million Menschen langzeitig ohne Beschäftigung. Und die Zahl der Ganztagsjobs ist gesunken, während immer mehr teilzeitstellen entstehen. Etwa ein Drittel der Beschäftigten arbeitet heute in sogenannten atypischen, häufig prekären Beschäftigungsverhältnissen – zum Großteil Frauen.

    Auf prekäre Arbeit folgt Armut im Alter

    Nach wie vor gibt es in Deutschland keine ausreichende Existenzsicherung. Die prekären Arbeitswelten, in denen Einkommenslücken immer wieder durch Arbeitslosengeld II (SGB II) überbrückt oder ergänzt werden müssen, gehören nach wie vor zum gesellschaftlichen Alltag. Deshalb ist und bleibt „Existenzsicherung mit und ohne Arbeit“ ein zentraler Schwerpunkt der ver.di Erwerbslosenarbeit.

    Erwerbslose in ver.di

    Mit der Vernetzung vieler Kolleginnen und Kollegen in unserem Bezirk Weser-Ems möchten wir erreichen, den Kolleginnen und Kollegen mitzuteilen, das Erwerbslose vielfältige Möglichkeiten haben sich aktiv in ver.di einzubringen, um gemeinsam für ihre Belange einzutreten und zu kämpfen.

    Wir als Personengruppe von ver.di vertreten die Interessen der Erwerbslosen und Aufstocker/-innen in ver.di und in der Öffentlichkeit, sowie gegenüber Parteien, Verbänden, Parlamenten und Regierung.

    An über 50 Orten gibt es aktive Ausschüsse der ver.di Erwerbslosen. Weitere Informationen ind en ver.di Bezirken oder unter www.verdi.de/wegweiser.

    Im Internet
    www.verdi-erwerbslosenberatung.de
    www.verdi-aufstockerberatung.de