Nachrichten

    Statement zur Sonntagsöffnung

    Sonntagsöffnung

    Statement zur Sonntagsöffnung

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    zum heute verabschiedeten Gesetz über die Neuregelung der Sonntagsöffnung erklärt Sabine Gatz, Landesfachbereichsleiterin Handel für Niedersachsen:

    „Der Versuch, für mehr Rechtssicherheit, Transparenz im Genehmigungsverfahren und Schutz der Sonn- und Feiertage zu sorgen, ist beim Gesetzesentwurf leider auf der Strecke geblieben. So allgemein formuliert, weiß niemand, ob geöffnet werden kann oder nicht. Dass die Politik jetzt sagt, das sei objektiv nicht rechtssicher darstellbar, finden wir tendenziell amüsant. Das ist keine professionelle Antwort auf die Weisung des obersten Gerichts, genau das zu tun.

    Generell bleiben wir dabei: Vier Sonntage sind genug, der Sonntag darf nicht zum Alltag werden, das halten die Kolleg*innen nicht durch.“