Nachrichten

    Ortsverein Artland zum internationalen Frauentag

    Ortsverein Artland

    Ortsverein Artland zum internationalen Frauentag

    Der ver.di-Ortsverein Artland hat anlässlich des 106. Internationalen Frauentags wiederholt Präsenz gezeigt. Andreas Maurer, Vorsitzender verteilt gemeinsam mit Mitgliedern des Ortsvereins fair gehandelte Blumen in einem Quakenbrücker Großbetrieb. In seiner Rede betonte der Vorsitzende des Ortsvereins noch mal die Wichtigkeit des Frauentages. „Heraus mit dem Frauenwahlrecht“ war die Hauptforderung der „Mütter“ des Internationalen Frauentages. Auch wenn diese Zielsetzung inzwischen erreicht wurde, so ist die Gleichstellung der Geschlechter dennoch weder in Deutschland noch im Rest der Welt Realität. Es wurde dem Pflegepersonal und Bewohnerinnen verschiedener Seniorenanlagen und dem christlichen Krankenhaus in Quakenbrück ein Infoblatt mit Blumen übergeben.

    Weitere Stationen war für ver.di ein Verbrauchermarkt in Bersenbrück wo an diesem Tag Infomaterial und Blumen verteilt wurden. Zum Abschluss war der Vorsitzende beim Frauenchor „wir“ mit den Themen Mindestlohn und soziale Gerechtigkeit zu Gast. Andreas Maurer fordert anlässlich des Frauentages einen gesetzlichen Feiertag in Deutschland. Mit dieser Forderung ist er bei den Anwesenden auf große Zustimmung gestoßen.

    Ortsverein Artland zum internationalen Frauentag ver.di Ortsverein Artland zum internationalen Frauentag