Nachrichten

    Tarifrunde im Groß- und Außenhandel Niedersachsen: Tarifabschluss …

    Handel

    Tarifrunde im Groß- und Außenhandel Niedersachsen: Tarifabschluss bringt Reallohnsteigerung

    Tarifrunde Groß- und Außenhandel Niedersachsen/Bremen 2017

     
    In der Tarifrunde des Groß- und Außenhandels Niedersachsen wurde am Dienstag, 20. Juni 2017, in Hannover in der dritten Verhandlungsrunde ein Tarifabschluss erzielt. Demnach steigen die Einkommen ab 01. August 2017 nach drei Nullmonaten um 2,5 Prozent und ab 01. Mai 2018 um weitere 2,0 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen steigen im selben Umfang jeweils ab 01. August. Die Tarifeinigung hat eine Laufzeit von 24 Monaten bis zum 30. April 2019.

    „Mit der Einigung konnten wir in einer schwierigen Tarifauseinandersetzung steigende Reallöhne durchsetzen“, bilanziert ver.di-Verhandlungsführer David Matrai. „Ermöglicht haben dies die zahlreichen Beschäftigten, die durch ihre Aktivitäten und Streiks Druck auf die Arbeitgeberseite ausgeübt haben“, so der ver.di Vertreter. „Leider blockierten die Arbeitgeber bis zuletzt eine noch stärkere Erhöhung der unteren Einkommen und Ausbildungsvergütungen“, kritisiert Matrai.

    Dem Tarifabschluss für den Groß- und Außenhandel Niedersachsen waren bereits gleichlautende Abschlüsse in bundesweit anderen Tarifgebieten sowie im genossenschaftlichen Großhandel Niedersachsen vorausgegangen.

    Im Groß- und Außenhandel Niedersachsens sind über 110.000 Beschäftigte tätig. Zu der Branche gehören unter anderem der Lebensmittelgroßhandel (darunter Metro C&C) und die Pharmalieferanten der Apotheken.

    Mehr Informationen