Nachrichten

    Die Rente muss auch morgen reichen

    Rente und Soziales

    Die Rente muss auch morgen reichen

    Muss er/sie im Alter noch arbeiten, Flaschen sammeln oder ähnliches um die Rente aufzubessern?

    Unter diesem Motto hat der ver.di Bezirksvorstand mit dem Erwerbslosenausschuss am Freitag und Samstag 15.09. und 16.09.2017, ab 11:00 Uhr in Oldenburg am Hauptbahnhof und in der Innenstadt (Lefferseck) auf die Problematik Altersarmut hingewiesen.

    Egal wie alt man heute ist: Wenn du im Alter gut leben willst dann müssen wir uns für eine gute Rente einsetzen sagt Gwendolyn Suhr vom verdi Erwerbslosenausschuss Weser-Ems.

    Immer mehr Menschen sind im Alter vom sozialen Abstieg und Altersarmut bedroht.
    Es hat sich herausgestellt das eine private Rentenversorgung die Lücke nicht schließen kann betont Frank Wegener, ver.di/DGB im Gespräch mit interessierten Besuchern am Informationsstand.

    In diesem Jahr haben wir die Chance, bei der Rente viel zubewegen. Bei der Bundestagswahl geht es auch um die Zukunft der Rente.
    Die Forderung an die im Bundestag vertretenden Parteien haben wir deutlich formuliert, damit die gesetzliche Rente in der kommenden Legislaturperiode wieder stark gemacht wird.

    Gemeinsam mit dem DGB haben wir folgende Forderungen aufgestellt.

    • Rentensinkflug stoppen
    • Gesetzliches Rentenniveau stabilisieren und anheben
    • Kleine Renten deutlich aufwerten
    • Erwerbsminderungsrenten verbessern
    • Die Rente zu einer Erwerbstätigenversicherung ausbauen
    • Durch gute Arbeit bessere Renten schaffen

    Wir brauchen einen Kurswechsel in der Rentenpolitik waren sich alle Beteiligte und Besucher des Standes einig.