Nachrichten

    Eine Frage gesellschaftlicher Moral - Wir wollen eine soziale …

    Bezirksvorstand Weser-Ems

    Eine Frage gesellschaftlicher Moral - Wir wollen eine soziale Politik!

    „Das Ergebnis der Bundestagswahl ist für die Gewerkschaft ver.di im Bezirk Weser-Ems und für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland alles andere als erfreulich.

    Die hohe Zustimmung zur AfD ist Ausdruck eines rechtsgewendeten sozialen Protestes und der Ausdruck von Ängsten und Verunsicherungen, die durch Digitalisierung, Wohnungsnot und drohender Altersarmut ausgelöst wurden. so Carsten Schlepper, Vorsitzender im Bezirk Weser-Ems.

    Die SPD hat es nicht vermocht sich mutig und mobilisierend genug auf diese Themen zu fokussieren und die Union hat in Sachen Rente ein „Weiter so“ propagiert. Die Strafe folgte auf den Fuß. Jetzt gilt es aus dem Wahlergebnis einen klaren Auftrag für die neue Bundesregierung abzuleiten: Sie muss sich den sozialen Themen im Land stärker widmen. so Heike Klattenhoff, Geschäftsführerin im ver.di Bezirk Weser-Ems

    Es gilt, in die öffentliche Infrastruktur zu investieren, vor allem in Bildung und in den sozialen Wohnungsbau. Es gilt, prekäre Arbeitsverhältnisse einzudämmen, und es gilt, millionenfache Altersarmut durch einen Kurswechsel in der Rentenpolitik zu verhindern und die Energiewende sozial flankiert voranzubringen. Die neue Bundesregierung wird sich daran messen lassen müssen, ob sie die sozialen Fragen anpackt und zukunftsfest gestaltet oder ob ein neoliberaler Kurs der sozialen Kälte einsetzt.“ so das deutliche Signal des ver.di Bezirksvorstandes Weser-Ems.