Nachrichten

    Tarifrunde Spedition-KEP-Logistik 2017: Gemeinsam mehr bewegen!

    Postdienste, Speditionen und Logistik

    Tarifrunde Spedition-KEP-Logistik 2017: Gemeinsam mehr bewegen!

    Streik bei Hellmann in Osnabrück

     
    Am Mittwochnachmittag und -abend, den 22.11., legten von 16:00 bis 20:00 Uhr die Gewerkschaftsmitglieder von ver.di bei Hellmann in Osnabrück die Arbeit nieder. An dem Streik beteiligten sich etwa 30 Kolleginnen und Kollegen. Vor allem Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter aus dem gewerblichen Bereich, Berufskraftfahrer und Fachkräfte für Lagerlogistik waren gekommen. Aber auch andere Abteilungen waren betroffen.

    Mit Ware voll beladene Fahrzeuge wurden abgestellt, im Bereich Be- und Entladung wurde der Betriebsablauf durch die Arbeitsniederlegung spürbar gestört. Vor dem Tor staute sich zeitweise der Verkehr.

    Vor dem Betriebsgelände wurden mit Kreidespray Sprüche auf die Straße und Gehwege gesprüht und ankommende und abfahrende KollegInnen angesprochen. Auf den Streikwesten war zu lesen: „Weil wir es wert sind“. Bei heißen Getränken, Brötchen, sternenklarem Himmel und Musik herrschte gute Stimmung bei den Streikenden.

    „Uns freut, dass wir heute eine ganze Reihe von neuen Gewerkschaftsmitgliedern gewonnen haben. Für die kommende Verhandlungsrunde am 30. November macht uns das stärker“, meint Jonas Lebuhn, Gewerkschaftssekretär bei ver.di.

    Am 20.11. endete in Hannover die 3. Tarifverhandlungsrunde für die Beschäftigten der niedersächsischen Speditions- und Logistikbranche ohne Ergebnis.

    ver.di fordert unter anderem Einkommensverbesserungen in Höhe von 6,5% für 12 Monate, die Einführung von Erfahrungsstufen nach Betriebszugehörigkeit und eigenständige Entgelttabellen für die Bereiche der Kurier-, Express und Paketbranche und der Kontraktlogistik.

    • 1 / 3

    Weitere Meldungen zur Tarifrunde